Herzlich willkommen

beim stv ballwil


News 2021


Zoe bringt Edelmetall nach Ballwil!


Am vergangenen Wochenende kämpften 8 ballwiler Athletinnen und Athleten der Nachwuchskategorien in Luzern um Spitzenplatzierungen an den Innerschweizer Einkampfmeisterschaften. Bei den U12 weiblich traten Nina Ineichen, Leonie Burkart und Liana Horat im 60 Meter Sprint sowie im Weitsprung an. Alle drei zeigten einen guten Wettkampf, was aber bei der starken Konkurrenz in Luzern nicht zu einer Topplatzierung reichte. Bei den U14 männlich trat Lukas Gisler im 2000m Rennen an, wobei er bei ebenfalls starker Konkurrenz ein gutes Rennen lief. Bei den U14 weiblich nahmen Sophie Stalder (60m, Weitsprung), Livia Estermann (60m, Weitsprung, 2000m), Zoe Lopes Gomes (Kugelstossen, 60m) an den Meisterschaften teil. Nadja Gisler (2000m) startete bei den U16, wo sie im 2000m Lauf eine neue persönliche Bestzeit gelaufen ist . Sophie gelang es sich über 60m für den Halbfinal zu qualifizieren und sie beendete den Wettkampf als starke 10. Für das ballwiler Highlight des Wochenendes sorgte Zoe. Im Kugelstossen gewann sie mit einer Weite von 9.12 Meter die sensationelle Silbermedaille.

 

Text: Sandro Renggli



Nadin mit Vereinsrekord am ersten Einhorncup, 11.06.2021

Am 11. Juni fand im Anschluss an den UBS Kids Cup auf der Schulhausanlage in Ballwil der erste Einhorncup statt. Neun AthletInnen zwischen 17 und 34 Jahren absolvierten einen Dreikampf bestehend aus einem 100 Meter Sprint, Weit- oder Hochsprung und Speerwurf. Durch ein Bewertungsschema, welches sich an den vergangen Leistungen der AthletInnen orientiert, konnten alle in derselben Kategorie antreten. Die AthletInnen waren in Bestform, bei allen Disziplinen wurden neue persönliche Bestleistungen erzielt. In einer knappen Entscheidung gewann Nadin Grüter die Gesamtwertung und konnte sich zur ersten Einhorncupsiegerin küren lassen. Mitentscheidend dafür war der Speerwurf, wo sie mit einer Weite von 30.53m einen neuen Vereinsrekord erzielte! Erwähnenswert ist auch die Leistung von Markus Schurtenberger, welcher im Hochsprung mit einer Höhe von 1.45m seine persönliche Bestleistug pulverisiert hat und dadurch die Sprung-Disziplinenwertung für sich entscheiden konnte. Zum Abschluss liessen die Teilnehmer in der Festwirtschaft des angrenzenden Schwingfestes den Abend gemütlich ausklingen.

 

Text: Marc Röthlisberger



UBS Kids Cup in Ballwil, 11.06.2021

Bei super Bedingungen stellten sich vergangenen Freitag 50 Kids den Anforderungen des UBS Kids Cup. Alle drei Jugis der Aktivriege (Leichtathletik, Geräteturnen und Allgemein) liessen sich bei bestem Wetter dafür motivieren. Alle Teilnehmer mussten einen Dreikampf aus 60m Sprint, 200gr Ballwurf sowie Weitsprung absolvieren und waren mit Begeisterung bei der Sache. Dabei gab es einige ausgezeichnete Leistungen zu bestaunen. Zum Abschluss wurde auf dem Rasen noch ein Dauerlauf absolviert. Bei der abschliessenden Siegerehrung erhielten alle ihr verdientes Präsent. Die Rangliste wird später auf der UBS Kids Cup Webseite publiziert.

 

Text: Beat Grüter



Jugendmeisterschaft Kerns, 06.06.2021

Seit nun mehr fast zwei Jahren konnten die Ballwiler Geräteturner ihr Können nicht mehr unter Beweis stellen. Man hatte kein Ziel vor Augen, auf welches hingearbeitet werden konnte. Nach dieser langen Durststrecke war es für die Trainer eine Freude zu sehen, wie sich die Turner der Kategorien 1 bis 3 gegen andere Vereine behaupten konnten. Der Tag startete früh am Morgen, jedoch bereits mit einem grossen Erfolg. Levi Stadelmann holte sich mit der hohen Endnote von 45.95 den starken dritten Rang in der ersten Kategorie. Aufgrund einiger Unsauberkeiten am Boden verwehrte sich der Podestplatz jedoch für Micha Sigrist. Dank den fast perfekt ausgeführten Übungen am Sprung und dem Reck reichte es jedoch für eine Auszeichnung auf dem guten sechsten Rang. Ebenfalls der erste Wettkampf war es für die Turner Gideon Renggli, Linus Odermatt und Aaron Alves. Trotz der leichten Nervosität rangierten sich unsere Jüngsten allesamt im Mittelfeld.

Für die Trainer der Kategorie zwei kamen die Rangierungen wie erwartet. Für Andrin Infanger war es der erste Wettkampf in dieser Kategorie. Aufgrund einiger Patzer am Boden reichte es dem Turner nicht ganz für eine Auszeichnung. Alessandro Müller und David Rüttimann gelang dank guten Übungen am Reck und Sprung ein Platz im guten Mittelfeld.

Eine beinahe Punktegleichheit gelang den beiden Turnern der dritten Kategorie. Laurent Felder und Kimo Estermann positionierten sich mit gelungenen Übungen am Sprung auf dem hervorragenden neunten und elften Rang.

Dieser erste Wettkampf seit zwei Jahren zeigte den Trainern die Stärken und Schwächen ihrer Schützlinge. An diesen wird nun die nächsten Wochen gefeilt, um in der Wettkampfsaison 2022 an diesem Erfolg anknüpfen zu können.



Michel Furrer, Schweizermeister am Barren im P5

Für Michel eine Vorbereitung mit up and down. Nach bekannten Gründen konnten sich die Athleten nicht optimal vorbereiten und das führt dann auch automatisch auf diesem Niveau zu unnötigen Verletzungen. Trotzdem konnte er noch zwei Vorbereitungs Wettkämpfe besuchen und zeigte am Berner Kantonalen nach seinem 3.Rang, dass mit ihm zu rechnen ist. Den Start an den Ringen ein bisschen verhalten inkl. Standfehler. Auch der Sprung zählt nicht ganz zu seinem Paradegerät. Auch am Barren war Michel nicht ganz zufrieden und mauserte sich trotzdem als 6. noch in den Final. Am RE und BO zeigte Michel sein Können. Um Abschluss zeigte er noch eine tolle Pauschenübung, welche ebenfalls zu einem Finalplatz reichte. Michel war überglücklich über seinen 8. Schlussrang im Mehrkampf. Am Sonntag galt die Konzentration für der beiden Finalgeräte. Am Pferd wollte er eine Medaille, was ihm dann aber richtig missglückte. Es hat, wie man so schön sagt, ihn so richtig abgeworfen. Nun galt es eine Barrenübung zu zeigen, welche für eine gewünschte Medaille reichte. Mit einem wunderschönen Diamidov, die Stürzkehre zum sicheren Handstand und den Dppelsalto zum sicheren Stand sicherte er sich mit 14.006 Punkte die verdiente Goldmedaille!



Saisonbeginn der Leichtathleten an der Innerschweizer Staffelmeisterschaften in Zug

Unsere U14 und U12 Athleten konnten an den Innerschweizer Staffelmeisterschaften endlich in die Leichtathletik Saison starten.  

Bei wechselhaften Wetterbedingungen wurden im Zuger Herti.Stadion die Staffelrennen der Kategorien U20 und jünger ausgetragen. Die Ballwiler starteten mit dem Vorlauf der U14W Staffel über 5x80m in die Meisterschaft. Sichtlich nervös absolvierten die fünf Girls ihr erstes Staffelrennen. Die Wechsel klappten gut und erreichten über die Zeit von 58.31 sec sicher den Finallauf. Jana Barth, Amelie Brunner, Zoe Lopes Gomes, Sophie Stalder und Livia Estermann konnten sich nochmals steigern und klassierten sich mit 58.03 auf dem fünften Gesamtrang. Jana, Zoe und Livia absolvierten noch die 3x1000m Staffel. Dabei kamen sie nicht über den zehnten und letzten Platz hinaus. 

Unsere jüngsten Läuferinnen Leonie Burkart, Larina Huber, Carol Fleischli, Liana Horat, Anina Müller und Nina Ineichen liefen die 6xfrei Staffel in 1:11.38min. Die Stabwechsel klappten noch nicht optimal und müssen noch geübt werden. Auch sie liefen mit Leonie, Liana und Anina die 3x1000m Staffel. Sie konnten mit den besten jedoch noch nicht ganz mithalten.

Lukas Gisler lief mit den Kollegen von der LG Nordstar die 3x1000m. Alle drei liefen ansprechende 100er Zeiten, jedoch reichte es nicht ganz um mit den besten mitzuhalten.

Allen Läuferinnen und Läufern hat es sichtlich Spass gemacht und freuen sich bereits auf die Rennen im nächsten Jahr. Als Team mit einer Staffel zu starten ist immer etwas Besonderes und die Kombination aus Sprint und Stabwechsel bringt Spannung und Nervenkitzel.

Text: Beat Grüter


Download
RANGLISTE
Innerschweizer Staffelmeisterschaften 2021
Rangliste_Innerschweizer_Staffelmeisters
Adobe Acrobat Dokument 15.9 KB


Sponsorenlauf Aktivriege Ballwil, 29.05.2021

Vergangenen Samstag führte der STV Ballwil nach 3 Jahren wieder einen Sponsorenlauf durch. Trotz fehlenden Zuschauern feuerten wir uns gegenseitig mächtig an, sodass tolle, persönliche Leistungen erzielt werden konnte. Während sich die einen möglichst lange an der Reckstange festhielten, gaben andere Vollgas beim Seilspringen oder spulten kopfüber im Handstand Meter um Meter in der Halle ab.

 

Der kurze, aber schweisstreibende Einsatz zahlte sich aus. Dank vollem Einsatz aller Teilnehmenden konnten viele Sponsoren gefunden und so einen erfreulichen Zustupf in die Vereinskasse erreicht werden. Da kam anschliessend das feine Cordonbleu und das durstlöschende Bier auf der Terrasse des Restaurants Sternen gerade richtig. Viele glückliche Gesichter liessen somit gemeinsam den Nachmittag an der Sonne ausklingen.

 

 

Vielen herzlichen Dank an alle Sponsoren für eure Unterstützung und allen Helfer für euren Einsatz. 



Actionbound durch Ballwil

 

Eine sportliche und knifflige Schnitzeljagd durch Ballwil, rund und mit der Damenriege Ballwil, wartet auf viele begeisterte Teilnehmer.

 

Die Damenriege Ballwil hat ein Alternativprogramm zum erneut abgesagten "Schnöuschti Baubeler" erstellt. Der Actionbound ist eine abwechslungsreiche Kombination aus sportlichen Aktivitäten und Wissensfragen zu unserem Verein und führt euch dabei zu einigen der schönsten Plätze von Ballwil.

 

Die digitale Schnitzeljagd ist für Gross und Klein, für Kinderwagen und Velo, für Einzelpersonen und Gruppen. Die gesamte Strecke zieht sich über ca. 8.5 km bzw. 2.5 bis 3 Stunden. Es sind jedoch jederzeit Abkürzungen oder Unterbrüche möglich.

 

Und so funktionierts: Um mitzumachen benötigt ihr die Actionbound App. Diese kann im Playstore kostenlos aufs Handy heruntergeladen werden. Dort sucht ihr nach "Schnitzeljagd mit der Damenriege Ballwil" oder ihr scannt direkt den abgebildeten QR Code.

 

Wir vom Vorstand der Damenriege STV Ballwil wünschen euch viel Spass und Ausdauer beim Lösen der Rätsel und bei den sportlichen Aktivitäten.



Jugi-Tag in Zell, 02. Mai 2021

Unter Einschränkungen durch Corona hat am 02. Mai der STV Zell mit einer aufwändigen Organisation den Jugi-Tag des Turnverbandes Luzern, Ob- und Nidwalden durchgeführt. Mit einem genau getakteten Zeitplan und einem raffinierten „Einbahn“-Verkehr mit Wartezonen auf dem Gelände konnte der Wettkampf mit den total ca. 1000 Kindern über den ganzen Tag verteilt ohne eine Durchmischung stattfinden.

 

Die drei Gruppen der Jugi allgemein sowie der Leichtathletik des STV Ballwil bestritten den Wettkampf jeweils gemeinsam und waren die letzten startenden Gruppen des heutigen Tages. Der starke Regen konnte den Kids nichts anhaben. Sie haben wunderbar mitgemacht und man hat gespürt, dass ihnen die Wettkämpfe gefehlt haben. Natürlich war es nicht dasselbe, als wenn man den gegnerischen Teams zuschauen kann und man einen zusätzlichen Motivationsschub dadurch verspürt, es besser zu machen. Spass gemacht haben die sieben vielfältigen Spiele dennoch. Vor dem Check-Out konnte jede Gruppe ein Erinnerungsfoto machen, das im Falle einer Podestplatzierung publiziert wird.

 

Für die gemischte Gruppe der Leichtathletik-Jugi (Kategorie A) war die Konkurrenz sehr gross. Sie rangierten   auf dem 9. Schlussrang. Die ältere Knaben-Truppe der Jugi allgemein (Kat. B) erkämpfte sich im Mittelfeld einen 10 Platz. In der jüngsten Kategorie C trumpften die Jungs schliesslich auf. Ein sensationeller 2. Rang war die Belohnung! Die traditionelle Pendel-Stafette wird separat gewertet. Dabei platzierten sich die beiden älteren Teams in der vorderen Tabellenhälfte auf dem 10. (Kat. A) bzw. 12. Platz (Kat. B). Die jüngste Gruppe (Kat. C), welche bereits den 2. Platz einheimste gewinnt die Pendelstafette und lässt somit die restlichen 27 Konkurrenten hinter sich. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmenden!
Die komplette Rangliste findet ihr hier: (www.stvzell.ch/jugitag-2021).

 

Nun freuen wir uns auf den nächsten Jugi-Tag 2022 in Ballwil und hoffen, dass wir ihn ohne diese Massnahmen durchführen können. Eines haben wir sicher festgestellt: Es ist möglich einen Anlass mit so vielen Beteiligten durchzuführen. Vorausgesetzt ist eine saubere Planung. Und das hat der STV Zell geschafft.

 

Text: Beat Hess



Nadin Grüter und Sandro Renggli mit Trainer C Diplom

Unsere Oberturnerin Nadin Grüter und der Leichtathletik-Leiter Sandro Renggli haben sich das Trainer C Diplom erarbeitet.

 

Nach einem 7-tägigem Kurs und einer 1-tägigen Prüfung haben beide die Anforderungen zur Erreichung des Diploms mit Bestnoten abgeschlossen. Nach erfolgreichen praktischen Kurstagen in Baden im letzten Herbst musste der zweite Teil der Ausbildung, Corona bedingt, online absolviert werden. Beide Trainer absolvierten das Disziplinenmodul Mehrkampf.

 

Die Trainer C sind in der Lage die Planung von Leichtathletik-Trainings für leistungsorientierte Nachwuchsathleten im Bereich U16/U18 in ihrer Disziplingruppe zu verstehen und umzusetzen, sowie die Athleten an nationalen Wettkämpfen zu betreuen.

 

Wir wünschen euch viel Erfolg mit der Ausbildung und dem Training unserer Leichtathletik-Jugend.



Die Tauschbörse ist eröffnet!

Besitzt ihr überzählige Vereinskleidung, stimmt die Passform nicht mehr, oder seid ihr auf der Suche nach einem neuen Kleidungsstück, das unseren Verein präsentiert? Dann meldet euch bitte bei unserer Tauschbörse!

 

In den beiden Unter-Menü’s gelangt ihr jeweils in die Kategorie „Ich suche…“ oder „Ich biete…“, um das Antrags-Formular auszufüllen.


Die Inserate werden von unserem Administrator sobald wie möglich aufgeschaltet. Weitere Infos findet ihr unter:



Damenriege bei support your sport

Die Damenriege Ballwil hat sich bei "Support your Sport" von Migros angemeldet.

 

Die Migros stellt einen Fördertopf für 3 Millionen Franken zur Verfügung. Je mehr Vereinsbons unser Verein erhält, desto grösser wird unser Anteil am 3-Millionen-Franken-Fördertopf.

 

Pro Fr. 20.- Einkaufswert in der Migros oder SportXX erhält ihr bis am 12. April 2021 einen Vereinsbon. Wir freuen uns, wenn ihr und eure Familien, Freunde, Bekannte, Verwandte... diesen der Damenriege STV Ballwil zuordnet und für uns votet.

Besten Dank für eure Unterstützung.

 

Mehr Infos unter: https://supportyoursport.migros.ch/de/

 

 

Wir freuen uns natürlich auch über jede Direktspende, die über folgenden Link getätigt werden kann. Dort seht ihr auch, für was wir den Förderbetrag einsetzen werden.

 

https://wemakeit.com/donation_boxes/neues-zelt-und-zeitmessung/donate