Herzlich willkommen

beim stv ballwil


News 2022


Frutigland in Turnerhand, auch der STV Ballwil hat seine Hände mit im Spiel

«Mer gönd, mer gönd, mer gönd as Tornfäscht», dieser Gesang ertönte seit diesem Frühling in den Trainings des STV Ballwil. Vom 01. bis 03. Juli war es dann soweit, der Turnverein reiste nach Frutigen ins Berner Oberland. «Frutigland in Turnerhand» war das Motto von diesem Turnfest und das wurde voll und ganz umgesetzt. 

 

Am Freitag reisten bereits neun Turner*innen nach Frutigen, wo die Einzelwettkämpfe anstanden. Beim Geräteturnen K6 startete Jonathan Arnold. Ihm lief es gut und er konnte einen soliden Auftritt zeigen, welcher mit dem 3. Rang belohnt wurde. Auch die Leichtathlet*innen starteten am Freitag im Einzelkampf. Nadin Grüter, Tanja Grüter, Chiara Emmenegger und Rahel Rebsamen starteten beim Frauen 4-Kampf. Obwohl das Gelände nicht optimal war, denn wie an den meisten Turnfesten wurden die Disziplinen auf Wiesen ausgetragen, konnten mit Nadin auf dem 3. Rang und Rahel auf dem 2. Rang zwei weitere Podestplätze gefeiert werden. Chiara holte sich den 20. Platz und Tanja den 22. Platz.

 

Bei den Männern startete Simon Barmet in den U20 5-Kampf. Durch einen schnellen 800 Meter Lauf, schaute der hervorragende 8. Platz für ihn raus. Marc Röthlisberger, Sandro Renggli und Markus Schurtenberger starteten in den Berner 6-Kampf. Hier zeigte besonders Marc eine starke Leistung, wo gar beim Speerwerfen ein neuer Vereinsrekord mit einer Weite von 52,78 Meter herauskam! «Da muss doch mindestens eine Auszeichnung drin liegen», dachte sich Marc noch. Aber es kam anders, denn bei der Rangverkündigung durfte er sich als Turnfestsieger des Berner 6-Kampf küren. Auch Sandro zeigte eine starke Leistung und verfehlte mit dem 4. Platz das Podest nur knapp. 

 

Am Samstag stand dann der 3-Teilige Vereinswettkampf auf dem Programm. Während die einen in Frutigen übernachteten, mussten die anderen mit dem Zug in den frühen Morgenstunden anreisen. Kaum auf dem Gelände angekommen, trennten sich die Geräteturner*innen und Leichtathlet*innen wieder voneinander, um sich für ihre Wettkämpfe vorzubereiten. Die Geräteturner*innen zeigten ihre Programme solide und ohne grössere Fehler oder gar Stürze, was sich auf die Noten auswirkten. So waren die Bewertungen im Barrenturnen mit der Note 9,04, bei den Schaukelringen mit der Note 9,33 und beim Bodenprogramm mit der Note 9,02 alle sehr zufriedenstellend. Ähnlich gut erging es den Leichtathleten. Bei der Pendel-Stafette konnten die Sprinter zeigen wie schnell sie sind und erzielten die Note 9,09. Im zweiten Teil ging es an den Hochsprung (Note 9,75) und Speerwurf (Note 9,74). Der dritte und letzte Teil wurde mit dem 800 Meter Lauf und dem Kugelstossen abgeschlossen. Der Lauf brachte die Note 8,79 und beim Kugelstossen die Note 9,73. Alle Athleten*innen gaben ihr Bestes und trugen zur sehr guten Schlussnote von 27,59 Punkten und dem 9. Schlussrang bei.

 

Nebst dem Sport stand natürlich auch das Gesellschaftliche auf dem Programm. Ist das letzte Turnfest doch schon 3 Jahre her, war natürlich die Freude sehr gross, endlich wieder an einem solchen Anlass teilzunehmen. Nach der Schlussfeier am Sonntagnachmittag ging es für den STV Ballwil wieder auf die Heimreise. In Ballwil angekommen, wurden die Turner*innen herzlich von der Damenriege empfangen. Alle zusammen haben anschliessend das erfolgreiche Turnfest bei einem feinen Cordon Bleu im Restaurant Sternen ausklingen lassen.

 

Text: Markus Schurtenberger



Damenriege am oberländischen Turnfest in Frutigen 2.-3.Juli 22

Die Damenriege Ballwil fährt ans oberländische Turnfest in Frutigen

 

Am Samstag, 2. Juli, früh am Morgen um 6.00 Uhr, standen 16 gutgelaunte und topmotivierte Turnerinnen der Damenriege Ballwil am Bahnhof bereit.

Die Reise ging ans Oberländische Turnfest nach Frutigen, wo sie am 3teiligen Vereinswettkampf Fit und Fun in der 1. Stärkeklasse teilnahmen.

Bei traumhaftem Wetter in der wunderschönen Bergweltkulisse absolvierten sie ihre Wettkämpfe unter der Leitung von Asi Lang.

Jede gab ihr Bestes und schlussendlich erreichten die Frauen den guten 5ten Schlussrang als Beste Luzerner Mannschaft in dieser Kategorie.

Nach einer tollen Festnacht und kurzem Schlaf, ging es am Sonntag ruhig und gemütliche weiter.

Bald trat man die kurzweilige Heimreise an und fand  im Restaurant Sternen Ballwil, beim traditionellen Cordon bleu Essen mit der Aktiv Riege, einen super Ausklang nach einem wunderbaren (und unfallfreien) Turnfest.

 

Text: Irène Küng



Verbandsmeisterschaften in Sursee

Fünf Auszeichnungen für Ballwil

 

Als erstes starteten die vier K4-Turnerinnen am Reck in den Wettkampf in Sursee. Dank der guten Grundspannung überzeugten alle am Startgerät, sodass sie mit den Noten 9.00 und höher belohnt wurden. Am Sprung glänzte dann besonders Sarah Bühlmann, welche mit der erturnten Note 9.40 zu den vier Besten von der ganzen Kategorie gehörte. Nach einem erfolgreichen Wettkampf wurden Sarina Loretz, Sarina Fecker, Sarah Bühlmann und Julia Härdi mit einer Auszeichnung belohnt.

Etwas unsicherer starteten die K5-Turnerinnen in den Wettkampf. Diese Unsicherheit spürte man an allen vier Geräten und zeigte sich durch die fehlende Spannung und den unsicheren Stand. Zudem konnten sie sich nicht mit den Standringen anfreunden, was auch an den erturnten Noten zu sehen war. Schliesslich hatte keine K5-Turnerin die Möglichkeit eine Auszeichnung entgegenzunehmen.

Nicht leer nach Hause fahren mussten die Turnerinnen des K6's. So erturnte Bianca Stoop eine Auszeichnung dank einer guten Reck- und Sprung-Übung. Auch den anderen Turnerinnen gelangen diese zwei Geräte gut.

 

Im K7 startete einzig Ladina Stoop. Sie zeigte einen gelungenen Wettkampf ohne Übungsfehler. Trotz zwei super Sprüngen (Note 9.28) reichte es für Ladina nicht zu einer Auszeichnung.

 

Text: Fabienne Leu



Turnfest in Wiesendangen, 12.06.22

Podestplatz am Turnfest in Wiesendangen

 

Am Sonntag, 12.06.2022, reiste der STV Ballwil mit 22 Turnerinnen der Geräteriege ans Turnfest nach Wiesendangen. Alle Kinder waren motiviert und freuten sich auf einen unvergesslichen Tag. Die Ballwiler-Mädchen nahmen in drei Disziplinen teil. So starteten sie mit einer Pendelstafette in den Wettkampftag. Die Turnerinnen zeigten wieder einmal, wie schnell sie sind und erreichten die tolle Note 9.36. Etwas später stand der Hindernislauf auf dem Programm, bei welchem sie die Note 9.27 erreichten. Zum krönenden Abschluss durften die Turnerinnen das Barrensektionsprogramm den Zuschauer*innen präsentieren, an welchem sie lange geübt und gearbeitet haben. Trotz ein paar Patzern zeigten sie eine solide Leistung. Ganz überrascht erreichten die Turnerinnen am Ende den hervorragenden 3. Rang und das viele Üben wurde somit definitiv belohnt. Glücklich und müde kehrten die Mädchen zusammen mit den Leiterinnen am Abend nach Ballwil zurück und durften auf einen erlebnisreichen Sporttag zurückschauen.

 

Falls sie das aufgeführte Barrenprogramm der Geräteriege anschauen möchten, so scannen sie den QR-Code und geniessen sie die Show.



GETU Games in Malters, 4.6.22

Getu Games Malters, 04.06.2022

 

Von Ballwil starteten als erstes die K5 Turnerinnen mit einem eher mulmigen Gefühl am Reck. Doch bereits am Boden zeigten einige Turnerinnen ihr Können und wurden mit ihren guten Leistungen belohnt. Jana Ulrich erturnte dabei die Note 9.35. Nach den langen Schaukelringen, welche einigen etwas Mühe bereiteten, turnten sie am Sprung erneut hohe Noten. So erreichte Laura Borner eine super Note von 9.30. Am Ende reichte es Jana Ulrich und Noelia Horat für eine Auszeichnung. Laura Borner verpasste nur knapp mit 0.05 Punkten die Auszeichnungen.

 

Nach dem K5 waren die K4 Turnerinnen am Start, welche selbstbewusst am Gerät Sprung in den Wettkampf starteten. Das zeigte sich auch mit den erturnten Noten von Sarah 9.00 und Julia 9.05. Auch beim Reck konnten alle Turnerinnen mit sehr guten Noten brillieren. Am Boden zeigte Sarina Fecker und Sarina Loretz wiederum eine super Leistung mit der Note von 9.40. Die langen Schaukelringe bereiteten auch dem K4 Mühe. Am Schluss konnte Sarina Loretz, Sarah Bühlmann, Sarina Fecker und Julia Härdi eine Auszeichnung entgegennehmen.

 

In den Kategorien 6, 7 und Damen startete jeweils nur eine Turnerin. Mit Ronja Hofstetter war eine routinierte K6 Turnerin am Start. Mit viel Schwung und guter Spannung gelangen ihr am Sprung und den Schaukelringen gute Leistungen. Leider musste sie am Reck das Gerät verlassen und verlor damit wertvolle Punkte. Mit ihrem Lieblingsgerät Boden konnte sie den Wettkampf beenden. Auch Sara Kämpf konnte sich gegenüber dem letzten Wettkampf deutlich steigern und einen guten Wettkampf zeigen. So sagte sie, dass sie weniger angespannt war und freier turnen konnte. Leider kam sie nicht sturzfrei durch den Wettkampf und musste an den Schaukelringen nach der Landung absitzen.

 

Zum Tagesabschluss startete die Königsklasse K7 und mit ihr, Ladina Stoop Sie startete erst zum dritten Mal in dieser Kategorie. Ihr Wettkampf verlief sehr positiv, sodass sie am Boden und den Schaukelringen mit zwei Noten über der 9 bewertet wurde. So endete der Sporttag für Ladina mit einem guten Gefühl und dem 12. Rang.

 

Text:  Fabienne Leu



UBS Kidscup in Ballwil, 03.06.22

Bereits zum dritten Mal führte die LA-Riege den UBS Kidscup Wettkampf in Ballwil durch. Dabei wurde der Trainingstag, Freitag 3. Juni, für den Wettkampf genutzt.

Neben der LA-Riege waren auch die Jungs der Jugiriege mit am Start. Der Wettkampf bestand für alle aus 60 m Sprint, Weitsprung und Ballwurf. Die Kids hatten Spass am Wettkampf und kämpften um jeden Zentimeter. Für die jüngsten war es der erste Wettkampf in dieser Art, die älteren Teilnehmer waren bereits kleine Routiniers. 

Zum Abschluss absolvierten alle noch auf dem Rasenfeld einen spannenden 600m-Lauf.

 

Text: Beat Grüter

Download
Rangliste UBS Kids Cup Ballwil
Rangliste UBS Kids Cup Ballwil.pdf
Adobe Acrobat Dokument 238.8 KB


Schnellster Seetaler in Hochdorf, 01. Juni 2022

Am 1. Juni 2022 fand auf der Arena in Hochdorf der Schnellste Seetaler statt. Der STV Ballwil nahm mit 20 Athleten und Athletinnen teil.

Bei veränderlichem Wetter wurden tolle Leistungen gezeigt. Insgesamt konnten sich bei der Sprintdisziplin zehn Kids für den Sprintfinal  der sechs Besten qualifizieren.

Yael Amrein, Estermann Enya und Livia, Gisler Lukas, Ineichen Nina, Müller Anina, Purtschert Lenny, Fleischli Carol, Stalder Sophie und Tibo Weber.

Mit einer goldigen Medaille auszeichnen lassen durfte sich schliesslich Lenny und Livia. Tibo holte sich die Silber -Medaille und die Bronzene gewann Sophie und Lukas.

Anschliessend konnten die Athleten sich noch über die lange Distanz gegenseitig messen. Fast das ganze Nachwuchsteam nahm die zweite Herausforderung auf sich und machte zum Teil erste Erfahrungen über eineinhalb Bahnrunden bzw. zweieinhalb Bahnrunden.

Tibo schaffte es im 600 Meter in einer Zeit von 2.19 min wiederum aufs Podest und wurde mit dem 3. Rang belohnt.

Lukas startete über 1000 Meter und erreichte das  Ziel mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 3.26 min  als Erster.

Alle haben toll gekämpft und gute Leistungen erbracht.

Müde und erschöpft, jedoch glücklich und zufrieden kehrten wir anschliessend wieder nach Ballwil zurück.

 

Text: Esther Gisler



2 Podestplätze mit den LMM Teams

Am 25. Mai standen unsere LMM-Teams in Schüpfheim mit dem Mannschafts Mehrkampf im Einsatz.

Bei diesem Wettkampf absolvieren alle Athletinnen und Athleten einen Fünfkampf (Männer) oder einen Vierkampf (Frauen). Dabei werden die vier besten Mehrkampfresultate für das Mannschaftsergebnis gewertet. Unser Mixed-Team hat zum Ziel an den Schweizermeisterschaften um die Medaillen mitzukämpfen. Sandro, Eveline, Simon, Nadin, Rahel und Markus erkämpften sich 12276 Punkte und schlossen den Wettkampf auf dem Zweiten Platz hinter dem Sieger Roggliswil ab. In der Schweizer Zwischenrangliste belegen sie momentan den fünften Rang.

Unser Team der U16 Frauen mit Livia, Sophie, Nadia, Amelie und Jana gelang ein guter Wettkampf. Sie starteten zum ersten Mal mit dem Vierkampf am LMM. Mit 5715 Punkten erkämpften sie sich den dritten Rang.

 

Text: Beat Grüter

Download
Rangliste LMM Vorrunde Schüpfheim
Rangliste LMM Vorrunde Schüpfheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB


Gerätewettkampf in Reiden, 21.05.2022

Erfolgreicher Wettkampf in Reiden

 

Bereits eine Woche nach dem Wettkampf in Kerns, präsentierten die Turnerinnen des Getu Ballwils erneut ihre Wettkampfübungen. An der Verbandsjugendmeisterschaft in Reiden nahmen die Turnerinnen der Kategorie 1 bis 4 teil. Als die Turnerinnen vom K1 am Samstag, 21. Mai 2022, in Reiden ankamen, stieg die Nervosität. Trotzdem konnten alle Turnerinnen mit einem guten Start am Boden den Wettkampf beginnen. Danach ging es an den Ringen weiter. Dort erturnte Marina B. die Tageshöchstnote (9.75). Auch die anderen zwei Geräte liefen dem K1 sehr gut, sodass sie schlussendlich fünf Auszeichnungen entgegennehmen durften.

Am selben Tag zeigte auch das K2 ihr Können. Vorneweg Jill St. (6.). Sie überzeugte an allen vier Geräten mit einer gespannten und fehlerfreien Vorstellung. So wurde ihre Sprungrolle mit der zweitbesten Note (9.55) des Tages belohnt. Im Weiteren reichte es für Ronja W. (10.) und Ronja F. (54.) für eine Auszeichnung.

Am Sonntag zeigten dann die Turnerinnen des K3's einen sehr guten, fehlerfreien Wettkampf, sodass schliesslich Noée M., Laila H. und Shana E. eine Auszeichnung entgegennehmen durften.

 

Auch das K4 turnte trotz leichten Unsicherheiten einen soliden Wettkampf und erhielt drei weitere Auszeichnungen. Freuen durften sich Sarina L., Sarina F. und Sarah B.

 

Text: Fabienne Leu



Gerätewettkampf in Kerns , 14.05.2022

Zwei Podestplätze für die Geräteturnerinnen des STV Ballwils

 

Endlich, am Samstag, 14.05.2022, starteten die Turnerinnen der Kategorie 1 bis 4 bei der Regionenmeisterschaft in Kerns in die Wettkampfsaison 2022 und dies mit herausragenden Leistungen. Ein besonders toller Saisonstart zeigten die K1-Turnerinnen, wobei Marina Budmiger mit einer grossartigen Bodenübung die Note 9.80 erreichte. Auch an den anderen Geräten erturnte sie durchwegs hohe Noten, sodass sich Marina schlussendlich den Tagessieg sichern konnte. Ebenfalls gut geturnt und eine Auszeichnung abholen, durften Paula Odermatt, Julieta Bühlmann, Sarina Gantenbein und Anea Huber.

Auch in der Kategorie 2 durften die Ballwilerinnen einen Podestplatz betreten, schliesslich erturnte sich Ronja Wiederkehr auf den hervorragenden dritten Rang. Dabei konnte sie besonders beim Sprung glänzen und die Note 9.50 abholen. Nebst diesem Podestplatz erhielten Jill Stadelmann, Leona Estermann und Ronja Friedmann eine Auszeichnung.

Die Turnerinnen des K3's turnten ebenfalls einen guten Wettkampf in Kerns. Mit der Note 9.40 am Boden und an den Ringen erzielte Laila Huber den 15. Rang und erhielt eine Auszeichnung. Auch Noée Mattle und Anita Rölli durften eine Auszeichnung entgegennehmen.

In der Kategorie 4 durfte Ballwil gerade vier Auszeichnungen abholen. Somit erreichte Julia Härdi Rang 13 dank einer tollen Reckübung (9.50). Auch Sarina Fecker, Sarina Loretz und Emelie Brandmaier durften sich über eine Auszeichnung freuen.

 

An der Regionenmeisterschaft nahmen nicht nur die jungen Turnerinnen von K1 bis K4 teil, sondern auch die älteren Turnerinnen der Kategorie 5 bis Kategorie Damen starteten in die Wettkampfsaison 2022. So liessen sich die acht K5 Turnerinnen trotz rutschiger Reckstange, langen Ringen und einer welligen Bodenmattenbahn nicht aus dem Konzept bringen und zeigten einen soliden Wettkampf. Jana Ulrich gelang am Boden eine sehr gute Übung mit einem perfekten Flic, sodass sie mit der Note 9.50 belohnt wurde. Als 16. durfte sie schlussendlich auch eine Auszeichnung entgegennehmen. Laura Borner zeigte an den Ringen und am Reck schwierigere Übungen und ging ein Risiko ein. Dafür wurde sie mit einer verdienten Auszeichnung und Rang 19 belohnt.

Auch die Turnerinnen im K6, K7 und K-Damen absolvierten einen gelungenen, fast fehlerfreien, Wettkampf und durften mit ihren Leistungen zufrieden sein. Im K6 konnte Bianca Stoop mit dem 11. Rang eine Auszeichnung entgegennehmen.

Durch den Wettkampf stellten die Turnerinnen noch einige Verbesserungsmöglichkeiten fest, an welchen sie in den nächsten Wochen arbeiten werden. Schon nächste Woche haben sie erneut die Möglichkeit in Malters ihr Können zu zeigen.

 

Text: Fabienne Leu



6 Ballwiler Athletinnen und Athleten im Einsatz am SVM

Am 21. Mai konnten mit Nadin Grüter, Eveline Rebsamen, Edith Burkard, Nadja Gisler, Marc Röthlisberger und Sandro Renggli sechs TVB’ler am SVM starten.

Der SVM ist die Schweizerische Vereins Meisterschaft der Leichtathleten. Zusammen mit der LG Nordstar Luzern konnten das Frauen- und das Männerteam in der NLB starten. Jeder Athlet darf maximal in zwei Disziplinen starten. Drei dürfen an den Start, wobei die besten zwei Athleten für das Mannschaftsresultat zählen. Die Ballwiler konnten dabei wertvolle Punkte für die Teams beisteuern. Beide LG Nordstar Teams konnten das Ziel, Ligaerhalt, problemlos erreichen. Unsere Athleten waren in den unterschiedlichsten Disziplinen im Einsatz: Nadin, Hoch + Kugel / Eveline, 100m Hürden / Edith, 4x100m Staffel + 400m / Nadja, 800m / Marc, Stab + 110m Hürden / Sandro, Kugel + Dreisprung.

 

Gesamt Rangliste unter: lat-audacia.ch/wettkämpfe/svm/

 

Text: Beat Grüter



Michel Furrer am Zürcher Kunstturnertag, 15.05.22

Michel Furrer, in Ausbildung als Ski-Bauer, hat seine Trainingseinheiten reduziert und seine Ambitionen dementsprechend angepasst. Trotzdem wagte er es am Zürcher Kunstturnertag in der Eliteklasse P6 zu starten. Sein Fazit aus seinem Wettkampf:

 

"Den Wettkampf beginnen durfte ich am Boden. Dort zeigte ich eine solide Übung und durfte mich über einen gelungenen Wettkampfauftakt freuen. Beim Pferd allerdings war das Gegenteil der Fall. Während der Übung entschied ich ein Element nicht zu Turnen, dazu kam das mir der Abgang nicht angerechnet wurde. So hatte ich Schlussendlich zu wenig Elemente in der Übung und ein Minus von 3 Punkten!!!

Zuerst war meine Moral am Boden und ich dachte mir "Michel du Vollbride" doch dann erholte ich mich von diesem Schock und sagte mir: "Okay kann passieren aber sollte es einfach nicht!" So schaute ich nach vorne und konzentrierte mich auf die kommenden Geräte. An den Ringen und beim Sprung gelangen mir solide Übungen. Barren und Reck waren dann richtig geil. Es hat mir einfach an diesen Geräten richtig Freude gemacht zu turnen und so konnte ich den Wettkampf mit einem guten Gefühl beenden.

Mit dem 11. Schlussrang und dem Kranz war ich natürlich überglücklich.

 

Text: Michel Furrer



31. Schnöuschti Baubeler vom 7. Mai 2022

Wir danken unseren Sponsoren:

Hier gehts zu den Fotos und Ranglisten:


Erfolgreicher Jugitag am 01. Mai im Schulareal Ballwil

Es war schlichtweg ein Event der Superlative! Die knapp 1200 angemeldeten Kinder aus über 40 Vereinen haben das Schulareal Ballwil inklusive Leitungsteam und Betreuern sowie zahlreicher Besucher zu einem Freudenplatz verwandelt! Das Strahlen in sämtlichen Gesichtern war Lohn genug für die lange Vorbereitung und es war den Organisatoren klar, dass dieser Tag unvergessen bleibt. Das stabile Wetter hat seinen Teil dazu beigetragen.

 

Mit dem 6-teiligen Gruppenwettkampf mit den Spielen Unihockey, Kleopatra, Olympia-Abfahrt, Krebsgang, Rohrbruch und Büchsenwerfen stand vor allem der Spass im Vordergrund. Nach diesem Wettkampf waren anschliessend Zuckerwatten, Soft-Ice und natürlich Pommes Frites gefragt und die Festwirtschaft war stark gefordert.

 

Am Nachmittag fand das abschliessende Highlight statt mit der Hunderter-Stafette. Die Zuschauer und Kinder formten den Wettkampfplatz zu einer Arena und feuerten lautstark die über 100 gestarteten Teams an. Die Sprech-Chöre überstimmten sogar die Ansagen des Speakers.

 

An der Rangverkündigung wurden die tollen Leistungen nochmals richtig gefeiert und dem acht-köpfigen OK wurde ein grosser Applaus zuteil für diesen unschätzbaren Beitrag für die Nachwuchsförderung. Ein grosses Dankeschön den vielen Helfern, Kampfrichtern und Betreuern für den reibungslosen Ablauf dieses Tages. Bereits in der Vorbereitung spürte man eine grosse Solidarität der Gönner und Sponsoren. Herzlichen Dank für die finanzielle Unterstützung, ohne die ein solcher Tag niemals möglich wäre!

 

In der Bildergalerie sind einige Highlights zu finden. Bei Interesse für weitere Fotos des Jugitages meldet euch beim TK-Chef Beat Hess (beathess@hotmail.com).

 

Text: Hansruedi Honauer / Beat Hess

 

 

 

Die Rangliste könnt ihr hier gleich herunterladen.

Download
Ranglisten Jugitag 2022
Rangliste_Jugitag_2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB


Stadtlauf, 30. April 2022

Am 30. April nahm eine Gruppe von 15 Kids und Jugendlichen des STV Ballwils am Luzerner Stadtlauf teil. Bei wechselhaftem Wetter wurden sehr erfreuliche Resultate erzielt. Bei der Kategorie U 12 und jünger hatten wir eine Gruppe von 11 Kids am Start. Lenny Purtschert erzielte bei den Jungs den sehr guten 34. Rang.

Bei den Mädchen glänzte Liana Horat mit dem 8. Rang. Darauf folgte Leonie Burkart als 19., Eline Huber erreichte den 56. Rang, Yael Amrein den 68., Nina Ineichen knapp dahinter mit dem 75. Rang, Larina erkämpfte sich den 94. Rang, Fiona Amrein und Andrina Ehrhardt den 98. Rang und Serena Budmiger den 113. Rang.

Am Start bei den U14 war Livia Estermann und Carol Fleischli. Livia lief ein tolles Rennen und erreichte das Ziel als Zwanzigste. Auch Carol kämpfte und lief als 77. ins Ziel.

Ein tolles Rennen lief Lukas Gisler über die 2.1 Kilometer. Er verpasste das Podest lediglich um sechs Sekunden und wurde starker Vierter.

Zu aller Letzt lief noch Jonas Gisler und Roli Broch den Musegg Classics über 7 Kilometer. In einem starken Männerfeld. Jonas erreichte bei der Kategorie M 20 (bis 30 Jahre ) den hervorragenden 9. Rang. Roli erreichte das Ziel als 17. bei den M 40.

So sind wir gut mit dem Lozärner Cross, Quer durch Zug und dem Luzerner Stadtlauf in die Saison gestartet und blicken nun vorwärts auf die kommenden Wettkämpfe.

 

Text: Beat Grüter



Spannende Staffeln am Quer durch Zug 2022

Am 9. April starteten 30 Ballwiler Athletinnen und Athleten in insgesamt 7 Staffel-Teams der LA-Riege und 1 Team aus der Jugi am Quer durch Zug. Tolle Rennen wurden in der Zuger Altstadt geboten. Alle Läufer kämpften um jeden Meter, selbst Stürze konnten die Läufer nicht von tollen Leistungen abhalten. Für einen Podestplatz reichte es den Ballwiler Athleten leider nicht. Trotzdem durften sich die Resultate sehen lassen. Die U16 Girls klassierten sich auf dem 18. Rang. Sehr gut kämpfte unser Mixed Team (3 Frauen + 3 Männer), der gute 12. Rang darf sich sehen lassen. Auf dem 15. Rang landeten das TVB Frauen-Team. Bei den U12 Mixed klassierte sich unser älteres Mädchenteam auf dem 29. Rang. Die jüngeren Jungs schafften es auf den 41. Rang und die jüngeren Mädchen auf den 46. Rang. Bei den U10 Mixed gelang den Jugi-Buben ein gutes Rennen, sie klassierten sich im Mittelfeld auf dem 17. Platz. Unser Männerteam hatte gegen die staken Gegner-Teams einen schweren Stand. Doch auch sie brachten den Staffel-Stab sicher ins Ziel und landeten auf dem 9. Schlussrang.

Schon jetzt freuen wir uns auf die nächste Ausgabe des Quer durch Zug am 1. April 2023, um die einmalige Stimmung in der Zuger Altstadt wieder zu erleben.

 

Gesamt Rangliste und Bildergalerie unter www.stvzug.ch/querdurchzug/ranglisten

 

Text: Beat Grüter



Jonas Gisler gewinnt den Rotsee-Lauf 2022

Am Samstag, 9. April konnte sich Jonas Gisler als Sieger der U20M Kategorie feiern lassen. Jonas lief die 10 Kilometer in großartigen 38.09,6 Minuten. In der Gesamtwertung bedeutet dies der 15. Rang von über 20 gestarteten Läufern. Herzliche Gratulation. 

 

Gesamt Rangliste unter www.rotseelauf.ch/rangliste

 

Text: Beat Grüter



Letzte Vorbereitungen für den Jugitag am 1. Mai

Am 07. April hat sich das OK für den Jugitag ein letztes Mal zusammengefunden, um über die letzten Pendenzen zu sprechen. Die Vorbereitungen laufen alle nach Plan. Die Medaillen sind produziert und eingelagert, die angefertigten Erinnerungspreise türmen sich im Keller von OK-Vize Marc und die Sponsoren-Gelder trudeln zufrieden ein. 

 

Es haben sich stattliche 1175 Kinder in total 300 Gruppen angemeldet. Wir freuen uns über das grosse Interesse und hoffen den Teilnehmenden einen tollen Tag zu bereiten. So erhoffen wir uns lediglich noch schönes Wetter für den 1. Mai. 

 

Text: Beat Hess

 

Das Jugitag-OK

 

Oben v.l. Markus Schurtenberger (Festwirt), Ronja Hofstetter (Aktuarin), Nicole Müller (Finanzen), Urs "Pfusi" Amrein (Verband)

Unten v.l. Beat Grüter (Sponsoring), Marc Röthlisberger (Vizepr., Personal), Beat Hess (TK-Chef), Larissa Studer (Präsidentin)

 

Es fehlt: Fabio Lang (Bau)



Schnöuschti Baubeler findet statt am 7.  Mai 2022

Endlich ist es wieder soweit!  Der schnöuschte Baubeler findet wieder statt  am 7. Mai 2022.

 

Wir freuen uns auf zahlreiche Rennbegeisterte und Fans.

 

Damenriege Ballwil

 

 



Gerätemeeting Büron 26.03.2022

Am Samstag, 26. März 2022, fand der erste Wettkampf dieser Saison, das Gerätemeeting in Büron, statt. Sechs K5 Turnerinnen nahmen an diesem Wettkampf teil, welcher für alle wie eine kleine Hauptprobe war. Denn zum ersten Mal präsentierten die Turnerinnen ihre Wettkampfübungen und es zeigte sich, ob alle Übungen richtig zusammengestellt wurden. Aufgrund des Wettkampfverlaufs mussten die Turnerinnen feststellen, dass einzelne Übungen noch angepasst werden müssen. Doch gab es durchaus auch Erfolge an einigen Geräten. So startete Jana Lang am Sprung gut in den Wettkampf und erturnte die Note 8.95. Alessandra Flury konnte mit einer schönen Reckübung überzeugen und erreichte die Note 9.15. Laura Borner beendete ihren Wettkampf mit einem Doppelrugeli an den Schaukelringen und erhielt die Note 8.95. Leider hatten alle Turnerinnen auch ein Gerät, welches ihnen nicht optimal gelaufen ist.

 

Am Schluss reichte es Jana Lang für eine Auszeichnung. Alle anderen Turnerinnen gingen leider leer aus. Glücklicherweise hat mit dem Gerätemeeting in Büron die Wettkampf Saison erst begonnen, sodass alle Turnerinnen nun wissen, was es noch zu verbessern gibt und dies hoffentlich am nächsten Wettkampf umsetzen können.

 

Text: Fabienne Leu



Anmeldeschluss und Disziplinen-Videos

Gestern war der Anmeldeschluss für den Jugitag. Die Anmeldung wurde vom Netz genommen.

Neu findet ihr unter "Spielbeschriebe" die erstellten Disziplinen-Videos. Wir wünschen viel Erfolg beim üben.



Probewettkampf Geräteriege 18. März 2022

Mit dem Probewettkampf vom 18. März 2022 in Ballwil starteten die Geräteturnerinnen und Geräteturner vom STV Ballwil in die neue Wettkampf Saison. Wie es der Name des Wettkampfes bereits sagt, diente dieser lediglich zur Probe und zur Einstimmung auf die darauffolgenden Wettkämpfe. Trotzdem ist auch dieser Wettkampf jedes Jahr speziell, besonders für die neuen K1 Turnerinnen und Turner, welche das erste Mal Wettkampfluft schnuppern können.

Im Weiteren erhalten die Turnerinnen und Turner eine erste Rückmeldung zu ihrer Leistung und wissen danach, woran sie noch arbeiten müssen.

 

Mit vielen Zuschauerinnen und Zuschauern durften die Turnerinnen und Turner ihr Bestes zeigen und die Wertungsrichter von sich überzeugen. Nun können sie motiviert an ihren Wettkampfübungen weiterfeilen, sodass sie dann für den ersten offiziellen Wettkampf bereit sind und ihn gut vorbereitet antreten können. 

 

Text: Fabienne Leu



Skiweekend der Aktivriege, 05. / 06.03.2022

Am Samstagmorgen, 05. März 2022, 7:30 Uhr haben sich 26 Turnerinnen & Turner der Aktivriege am Bahnhof Ballwil zum Skiweekend versammelt. Mit Fahrgemeinschaften erreichten wir nach ca. 1 Stunde das Skigebiet Melchsee-Frutt. Die Wetterprognosen versprachen 2 Prachtstage – Sonnenschein und beste Schneeverhältnisse. Alle Teilnehmer genossen 2 traumhafte Skitage, wo aber auch die eine oder andere «Kafipause» nicht fehlen durfte. Auf dem Bonistock genossen wir am Abend ein feines Nachtessen mit anschliessender Après-Ski-Party. Am Sonntag wartete ein Frühstücks-buffet und wiederum traumhaftes Wetter auf uns. So ging es zügig wieder auf die Bretter, um auch den 2. Tag so richtig auszukosten.

 

Wir dürfen auf ein traumhaftes, unfallfreies, einfach hammerhaftes Skiweekend zurückblicken.

 

 

Text: Jan Kiener



Unterstütze den STV Ballwil und löse Vereinsbons ein!

Es ist wieder soweit. Die Migros hat zum zweiten mal die Förderaktion "Support your sport" lanciert. Sammle vom 15. Februar bis 24. April 2022 durch Einkäufe Vereinsbons und löse sie online ein. Dabei können die Bons einem Verein zugewiesen werden. Je mehr Vereinsbons einem Verein über die Zeit der Förderaktion zugewiesen werden, desto grösser wird der Anteil am Gesamtfördertopf von 6 Millionen Franken, den die Migros zur Verfügung stellt. Dieser Topf wird anteilsmässig an alle teilnehmenden Vereine gemäss der Gesamtmenge an zugewiesenen Vereinsbons verteilt.

 

Hilf dem STV Ballwil und löse die Vereinsbons unter folgendem Link ein.

Vielen Dank für deine Unterstützung!



LA Saisonstart am Lozärner Cross

Am Samstag, 12. Februar startete ein Teil unserer Läufer in die Leichtathletik-Saison 2022. Bei bestem Laufwetter kämpften fünf junge Ballwiler Leichtathleten am Lozärner Cross auf der Allmend. Viele Läuferinnen und Läufer aus der ganzen Schweiz waren am Start. Dabei zeigten unsere Nachwuchsathleten gute Leistungen am stark besetzten Lozärner Cross.

Bei den U12 Mädchen erreichte Larina Huber den 38. Rang. Bei den gleichaltrigen Knaben gelang Lenny Purtschert ein toller 12. Rang. Livia Estermann schaffte es bei den U14 Mädchen auf den 23. Rang. Im 16. Rang konnte sich Lukas Gisler feiern lassen. Jonas Gisler klassierte sich als 14. bei den U20 Männer. Larina und Lenny liefen 1000 m, Livia und Lukas hatten 2000 m zu bewältigen und Jonas musste bereits 6000 m laufen.

 

Gesamt Rangliste unter luzernercross.ch/ranglisten

 

Text: Esther Gisler & Beat Grüter



Die Ausschreibung+Anmeldung für den Jugitag sind online!

Das Warten hat ein Ende. Ab heute könnt ihr euch für den Jugitag am 01. Mai in Ballwil anmelden.

 

Anmeldeschluss ist der 30. März.



Jahresrückblick mit der neusten Ausgabe vom ACTIVE

 Auch in diesem Jahr gibt es wieder spannende Geschichten und Highlights aus dem vergangenen Vereinsjahr.


Das Magazin steht im PDF-Format als Download bereit. Das Dokument ist interaktiv, was bedeutet, dass im Inhaltsverzeichnis direkt auf die spezifischen Artikel zugegriffen werden können. Alle Web-Links und E-Mail-Adressen sind ebenfalls verknüpft!

 

Text: Beat Hess



Leichtathletik-Bestenliste 2021

Alle Resultate der LA-Saison 2021 sind nun zur Bestenliste zusammengetragen. Erfreulicherweise konnten vier Athletinnen und Athleten einen neuen Vereinsrekord in der Geschichte der Ballwiler Leichtathleten aufstellen. 

Die jüngste, Nadja Gisler realisierte einen neuen Rekord über 2000 m auf der Bahn. Nadin Grüter gelang es ihre eigenen Rekorde im Speer- und Diskuswurf zu verbessern. Eveline Rebsamen verbesserte den Frauenrekord im 7-Kampf. Sandro Renggli gelang es erstmals im Dreisprung einen Vereinsrekord zu realisieren. Ebenso konnten etliche persönliche Bestleistung einzelner Athletinnen und Athlet aufgestellt werden.

Herzliche Gratulation allen aufgeführten Athletinnen und Athleten zu ihren Leistungen im vergangenen Jahr. Mögen die Resultate jedes Einzelnen Motivation sein, diese in der Saison 2022 weiter zu verbessern. Viel Glück und Gesundheit in der LA-Saison 2022.

 

Text: Beat Grüter