Herzlich willkommen

beim stv ballwil


News 2017


 Zum 2. Mal wurder der Kibastraba durchgeführt. In diesem Jahr war der STV Neuenkirch der Gastgeber und hat den Wettkampf einwandfrei organisiert.

 

Der STV Ballwil war mit rund 30 Athleten und Athletinnen am Start. Mit viel Elan und Motivation gingen die Ballwiler an diesen Wettkampf um den Vereinstitel der Kibastraba zu verteidigen.

Es wurden hochstehende Leistungen und einen tollen Teamgeist gezeigt. Trotz starker Konkurrenz gewinnt der STV Ballwil in der Vereinswertung vor dem Gastgeber Neuenkirch und dem STV Emmenstrand.

 

Wir freuen uns bereits jetzt, auf die nächste Kibastraba welche am 13. Oktober 2018 in Emmen stattfinden wird. 

 

Download
Rangliste KIBASTRABA 2017
Rangliste_KIBASTRABA 2017 (1).pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.4 KB


Stanser Meeting, 23. September 2017, Stans

Am Samstag, 23. September, starteten 15 Turnerinnen des STV Ballwil, am Stanser Meeting. Die vier K1 Turnerinnen hatten einen guten Wettkampf. Noelia und Sarina reichte es sogar für eine Auszeichnung. Auch die K2 Turnerinnen starteten den letzten Wettkampf der Saison super. Fast alle erreichten beim Startgerät Boden gute Noten. Danach ging der Wettkampf für einige eher durchzogen, für andere ausgezeichnet weiter. Am Ende konnten sich Jana und Sarina eine Auszeichnung erturnen.

Den K3 Turnerinnen lief der Wettkampf ebenfalls gut. Alle turnten super und es gab keinen einzigen Sturz. Die Note 9.30 wurde insgesamt 3 Mal erreicht! Von Celine am Boden, Laura an den Ringen und Alessandra am Sprung. Auch Jana zeigte einen guten Sprung und bekam dafür ein 9.10. Rebecca erturnte sich die Note 9.05 am Reck. Trotz diesen guten Leistungen, reichte es nur Alessandra und Laura für eine Auszeichnung. Celine verfehlte sie um einen Platz und auch die beiden anderen Turnerinnen folgen dicht darauf. Das Stanser Meeting war ein gelungener Abschluss der diesjährigen Wettkampfsaison. Wir freuen uns bereits aufs nächste Jahr.

 

Aus der Rangliste:

 

K1 Turnerinnen: total 86/34 mit Auszeichnung

26. Noelia Horat; 31. Sarina Loretz; 48. Jana Müller; 70. Emelie Brandmeier

 

K2 Turnerinnen: total 88/37 Auszeichnungen

18. Jana Ulrich; 22. Sarina Fecker; 46. Jasmin Kurmann; 49. Amelie Brunner; 65. Sophie Stalder; 88. Rebecca Winiger

 

K3 Turnerinnen: total 78/35 Auszeichnungen

11. Alessandra Flury; 32. Laura Borner; 36. Celine Müller; 40. Jana Lang; 47. Rebecca Elmiger



Innerschweizer Mehrkampfmeisterschaften 23./24. September

 

Marc Röthlisberger gewinnt die Innerschweizer Mehrkampfmeisterschaften im 10-Kampf

 

Am 23. Und 24. September fanden in Hochdorf die Innerschweizer Mehrkampfmeisterschaften statt. Bei bestem Leichtathletikwetter waren 15 Ballwiler Athletinnen und Athleten am Start.

Marc gelang ein ausgezeichneter Wettkampf. Am ersten Tag legte er mit vier PB’s den Grundstein zu seinem tollen Resultat. Am Sonntag konnte er nahtlos an seine Leistungen vom ersten Tag anknüpfen. Drei weitere persönliche Bestleistung konnten realisiert werden. Mit einem Punktetotal von 5910 Punkten steigerte Marc seine Männer-Zehnkampf Bestleistung um 378 Punkte. Er erreichte hinter Michael Bucher (TV Buttikon-Schübelbach) den tollen zweiten Schlussrang. In der Wertung des Innerschweizer Leichtathletikverbandes konnte er gar den Meistertitel gewinnen.

Nadin Grüter startete im Frauen Siebenkampf. Nadin konnte die guten Trainingsergebnisse im 100m Hürdenlauf nicht umsetzen. Mit viel Pech strauchelte sie an der ersten Hürde und musste sich, ohne den Rhythmus wiederzufinden, ins Ziel kämpfen. Mit guten Leistungen in den verbleibenden Disziplinen konnte sie noch einige Plätze gutmachen. Mit einem Total von 3738 Punkten erreichte sie den 9. Schlussrang. Gewonnen wurde der Wettkampf von der WM-Teilnehmerin Petra Fontanive (TV Unterstrass Zürich).

Mika Kreienbühl erkämpfte sich die Bronce-Medaille im Fünfkampf der U18 Jungs. Mit den schnellsten 100 Meter und 1000 Meter-Läufen in seiner Kategorie, erreichte er ein Punktetotal von 3051 Punkten und durfte als dritter aufs Podest steigen.

Mirjam Isenegger startete mit Rückenschmerzen in den Wettkampf der U20W. Dieses Handicap lies keine Topleistungen zu. Sie musste den abschließenden 800 Meter-Lauf leider abbrechen und sich mit einem Total von 2090 Punkten zufriedengeben.

Chiara Emmenegger, U16W, konnte in sich vor allem in ihrer Spezialität, dem Sprint, in Szene setzen. In den übrigen Disziplinen gelangen ihr Durchschnittliche Leistungen. 2406 Punkte und er 43. Rang schauten am Schluss heraus.

Die U14 Jungs mit Jonas Gisler, Rubens Lopes, Mike Bucher und Nicolas Peter bestritten den 5-Kampf. Jonas erkämpfte sich mit einem guten Hochsprung, 1.30 m, und mit einem tollen 1000 m-Lauf, 3:23.71, den ausgezeichneten 20. Rang und den begehrten Zweig als Auszeichnung. Nicolas klassierte sich als 44., Mike als 57. und Rubens erreichte den 60. Rang.

Lukas Gisler startete bei den U12 Jungs. Mit Jahrgang 09 erreichte er den guten 66. Rang.

Fortune Mananga glänzte mit dem 12. Rang von über hundert klassierten Wettkämpferinnen bei den U14 Girls. Sie erkämpfte sich die Auszeichnung mit ausgeglichen Leistungen in allen fünf Disziplinen. Mirjam Kurmann kämpfte als 55. ebenfalls ausgezeichnet. Sie spürte noch den bestrittenen Willisauer-Lauf vom Samstag in den Beinen.

Das Quartett der U12 Girls klassierte sich im Mittelfeld. Bei 115 Athletinnen konnte sich Nadja Gisler auf dem 57., Helena Rudolph auf dem 71., Livia Estermann auf dem 88. und Nadia Barmet auf dem 90. Rang klassieren. 

Die komplette Rangliste findet man unter: www.lat-audacia.ch 



Mammut Cup 16.09.17

Am Mammut Cup nahmen dieses Jahr neun K5 Turnerinnen des STV Ballwil teil. Sie wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, welche zu unterschiedlichen Zeiten starteten. Der ersten Gruppe lief der Wettkampf, mit Ausnahme von Ronja, nicht so gut. Leider verpasste auch sie die Auszeichnungen um zwei Zehntel. Dafür turnten die Turnerinnen der zweiten Gruppen umso besser. Trotzdem blieb Ladina Stoop, mit dem 23. Rang, die einzige K5 Turnerin mit Auszeichnung.

 

Auch das K7 und zwei KDamen Turnerinnen turnten am Samstag. Beim K7 blieben die Auszeichnungen leider aus. Janine zeigte eine gute Reckübung, und wurde dafür mit der Note 9.30 belohnt. Auch ihr Sprung war gut, wurde jedoch streng benotet. Am Ende konnte sie sich knapp nicht für die Schweizermeisterschaft qualifizieren. Sarah hatte bei diesem Wettkampf da und dort noch kleine Unsicherheiten. Sie ist jedoch mit 17 Jahren eine der jüngsten und hat ihr erstes Jahr im K7 toll gemeistert. Die KDamen Turnerinnen zeigten einen super Wettkampf. Carmen Ambühl turnte sehr gute Ring- und Bodenübungen. Am Reck konnte sie einen Übungsfehler gut retten und wurde dafür mit dem 3. Rang belohnt. Auch Conny zeigte einen konstant guten Wettkampf, mit einer Bodennote von 9.20, erreichte sie den 4. Rang. Beide Turnerinnen konnten sich für die Schweizermeisterschaft qualifizieren und werden in der 2. Mannschaft starten.

 

Aus der Rangliste:

 

K5 Turnerinnen: total 104/43 mit Auszeichnung

23. Ladina Stoop; 45. Ronja Hofstetter; 51.Bianca Stoop; 56. Patricia Winiger; 57. Nerea Lopez; 65. Yara Rodel; 73. Sara Kämpf; 76. Adnana Büchler; 104. Delia Bammert

 

K7 Turnerinnen: total 32/18 Auszeichnungen

21. Janine Gehrig; 27. Sarah Lehmann

 

KDamen: total 23/10 Auszeichnungen

3. Carmen Ambühl; 4. Cornelia Budmiger

 



SM-Challenge und Trisa Cup 02. & 03.09.17

Am vergangen Samstag nahmen 5 Turnerinnen und 1 Turner, des STV Ballwil, an der SM-Challenge in Luzern teil. 14 weitereTurnerinnen standen am Sonntag in Triengen parat und bestritten den Trisa Cup.

 

Als einzige K5 Turnerin startete Ladina Stoop an der SM- Challenge. Leider reichte es trotz guten Noten nicht für eine Auszeichnung. Im K6 erreichte Jonathan Arnold den sehr guten 4. Platz, mit einem Gesamttotal von 45.00. Auch die zwei K7 Turnerinnen hatten Erfolg. Janine Gehrig turnte sich, mit konstant hohen Noten, auf den 15. Schlussrang. Bei den Damen reichte es leider nicht für eine Auszeichnung. Dies wohl auch aufgrund des Sturzes am Reck von Carmen Ambühl.

 

Dafür zeigte am nächsten Tag Alexandra Winiger, am Reck, ihr ganzes Können und wurde mit einem 9.30 belohnt. Leider erreichte trotzdem nur eine K4 Turnerin die Auszeichnungen. Bianca Stoop zeigte einen sehr guten Wettkampf und beendete ihn mit dem 19. Rang. Im K5 starteten 8 Ballwilerinnen am Trisa Cup. Zwei von ihnen holten sich die wohl verdienten Auszeichnungen. Ladina Stoop turnte sich an ihrem zweiten Wettkampf an diesem Wochenende auf den 14. Platz und Ronja Hofstetter erreichte den 41. Schlussrang. Allgemein hatten an diesem Tag alle mit sehr strengen Bewertungen zu kämpfen und auch die Sommerpause hat sich bemerkbar gemacht. Spannung, Kraft und Präzision haben bei den anderen Turnerinnen, zu einem Rang in den Auszeichnungen, gefehlt.

Teil aus Rangliste hier.

 


SM-Challenge Luzern, 02. September 2017

Nach der wohlverdienten und erholsamen Sommerpause trafen sich die besten 180 Turnerinnen und Turner des Verbandes Luzern, Ob- und Nidwalden am Samstag, dem 2. September in der Utenberg-Halle in Luzern. Schon an den Getu Games in Malters und später auch an den Verbandsmeisterschaften in Grosswangen, sowie an der SM-Challenge in Luzern sammelten die Turnerinnen und Turner der Kategorien K5-K7 sowie K-Damen und K-Herren wertvolle Qualifikationspunkte im Hinblick auf die diesjährigen Schweizermeisterschaften am 11./12. November in Wettingen.

 

Von den Turnern des STV Ballwil war nur Jonathan Arnold in der Kategorie 6 am Start. An den ersten vier Geräten konnte er seine Trainingsleistung abrufen und durfte dann am letzten Gerät, den Schaukelringen, sogar noch die höchste Note aller K6-Turner entgegennehmen. Dies reichte für 45.00 Punkte und den 4. Schlussrang.



Herbstwanderung Aktivriege, 26.08.2017

Eine kleine (6 Personen) aber dynamische Gruppe machte sich ende August auf die Herbstwanderung. Zuerst ging es mit Zug, Lufseilbahn und Sessellift auf das Haldigrat. Von Dort ging es dann zu Fuss über den Grat auf den Brisen und für die wilden noch auf den Hoh Brisen eine 20 minütige kraxlerei mit teils zimlich luftigen stellen.

 

Nach einem ausgibigen Rast ging es dann weiter hinunter Richtung Gitschenen und Flüelen. In Flüelen gab es dann eine kurzentschlossene Planänderung als der Bus aus Verzögerungsgründen direkt zum Schiffssteg fuhr. «Bin schon lange nicht mehr auf dem Schiff gewesen!» «OK, aussteigen!» und schon tukerten wir mit dem Schiff Richtung Luzern, wo wir dann 2.5 Stunden Zeit hatten den Durst zu löschen.

 

SCHÖN WARS….

 



Damenriegereise 26.08.2017

Am Samstag den 26.08.2017  trafen sich 21 motivierte Turnerinnen in Ballwil am Bahnhof für die jährliche Damenriegenreise. Zuerst waren sie mit dem Zug und Postauto unterwegs, dann ging es in Reinach mit dem Fussmarsch los. Unterwegs wurden sie mit einem feinen Apero verwöhnt, nach dieser kurzen Pause ging es weiter nach Kulmerau, da wurden Sie von Alphornklängen empfangen. Anschliessend gab es urchige Spiele welche voller Elan ausgeführt wurden. Egal ob Rätseln, Kegeln oder lustige Fotoshootings, es war für alle etwas dabei. Danach wurden sie mit einem feinem Essen verwöhnt. Die Reise führte sie weiter bis nach Triengen, wo sie dann der Zug zurück nach Ballwil brachte. Im Anschluss liess die ganze Truppe den gelungenen Tag bei gemütlichem beisammen sein ausklingen.

 



Vereinsreise Aktivriege 12./13. August

Der Samstagmorgen vom 12. August war düster und nass. Schon seit Tagen regnete es und durchnässte das gesamte Land. Doch 13 tapfere Piratinnen und Piraten trafen sich dennoch um ein unvergessliches Abenteuer zu erleben. Zusammen wollten sie den gefürchtetsten aller Schweizer Flüsse, die Aare, durchqueren. Doch eben die letzten Regentage machten dieses Vorhaben nicht möglich. So musste ein neues Abenteuer bestimmt werden. In der langen und unüblichen Reise Art eines Piraten, nämlich mit dem Zug, wurde auch schon schnell ein neues Abenteuer gefunden. Es sollte nach Bern in den Seilpark gehen. Nach einem Zwischenhalt, bei dem der Bahnhof Bern das erste Mal durch unsere Piraten geplündert wurde, standen alle auch schon im Seilpark im Dählhölzi Wald. Anschliessend der kurzen Instruktion und bestandener Theorie Prüfung sah man auch schon die ersten Piraten in den Bäumen rumklettern. Von einfacheren bis schwierigen Routen gab es für jede Frau und jeden Mann etwas zu erleben. Als alle sich in der Höhe ausgetobt haben, kam auch endlich der gemütliche Teil. An der nahen Feuerstelle wurde grilliert und zum Essen ein kühles Bier genossen.

 

 

 

 

 

 

 

Am späteren Nachmittag ging es weiter zum Schlafplatz auf dem nahegelegenen Campingplatz Eichholz. Aber zuerst gingen die Piraten wieder auf Beutezug um sich für den bevorstehenden Abend und den nächsten Morgen einzudecken. Der Bahnhof Bern musste dafür wieder herhalten. Beim Camping angekommen wurden die Zelte aufgebaut und nach einem erfrischenden Bad in der kalten Aare alles für das Nachtessen vorbereitet.

 

 


Zu einem Piraten Ausflug gehört natürlich auch ausgiebiges Piratenfest mit viel Bier und Rum am Abend. Darum keine weiteren Details in diesem Bericht. Der Sonntagmorgen war da und nach dem Frühstück wurden die Zelte abgebaut und zurück an den Bahnhof Bern verschoben. Es wurden da drei Gruppen gebildet, welche anschliessend im AdventureRooms antraten. Bei einem Duell, bei dem zwei Gruppen gegeneonander antreten und einem normalen Spiel mussten die Piraten ihr Können zeigen, wie sie sich in Gefangenschaft befreien und ausbrechen können. Einige schafften es mühelos und bei anderen war es sehr mühevoll.

Mit dieser Abschlussprüfung endete auch schon das Abenteuer und die Rückreise wurde angetreten. Auf der Heimfahrt musste noch die Beute von den Raubzügen ausgetrunken werden. Was noch übriggeblieben ist, wurde fair unter den Piraten aufgeteilt.

Am Ende bleibt nur noch zu sagen, dass es halt trotz Programmänderung ein toller Anlass war. Die Piraten freuen sich schon, im nächsten wieder ein verrücktes Wochenende zu verbringen. 


Schnuppertraining Geräteriege Mädchen

 

Die Geräteriege Mädchen führt an folgenden Daten ein Schnuppertraining durch:

  • Freitag 1. September von 17.15 - 18.15 Uhr (separates Training)
  • Freitag 8./15./22./29. September von 18.00 - 19.30 Uhr (zusammen mit der Geräteriege)

Eingeladen sind alle Mädchen mit den Jahrgängen 2010 + 2011. Eine Anmeldung ist nicht nötig!

 

Komm vorbei, wir freuen uns auf DICH


Schnupper-Anlass des STV Ballwil

08. September von 18 bis 20 Uhr auf dem Schulareal Ballwil

4 Jugendriegen der Aktivriege des STV Ballwil öffnen ihre Türen für einen Schnupper-Abend der anderen Art. Es sind alle Kinder im Primarschul-Alter zum Mitmachen willkommen. Picke dir eine Disziplin heraus und integriere dich im Training. Falls dich ein anderer Sport mehr reizt, dann wechsle zur nächsten Jugend-Riege. Der Einstieg ist jederzeit möglich. In den 2 Stunden ist es möglich einen Einblick in alle Jugendriegen des STV Ballwil zu kriegen. Und vielleicht können wir dich ja bald als Mitglied dazugewinnen.

 

Bei Fragen – Kontaktperson: Markus Schurtenberger (Email senden)


Vereinsbräteln Aktivriege, 07. Juli 2017

 Wenn das Schuljahr dem Ende zugeht und die lang ersehnten Sommerferien beginnen, steht beim Turnverein Ballwil das traditionelle Vereinsbrötle an. Am 7. Juli 2017 wurde der Grillabend mit den jüngsten Mitgliedern des Turnvereins gestartet. Über 50 Kinder aus der Geräte-, Leichtathletik und Polysportriege wurden für ihren Einsatz in den Trainings und den guten Leistungen an den Wettkämpfen mit Wurst, Brot und Kuchen belohnt. Herzlichen Dank an die Organisatoren!

 

Für die Aktivriege und alle Sportler die am diesjährigen Turnfest für Ballwil im Einsatz waren ging es etwas später am Abend in die nächste Grillrunde. Vorwiegend mit Velo und zwei drei motorisierten Ausnahmen, ging es von der Post in Ballwil Richtung Eschenbach. Ziel war die Grillstelle im Frauenwald. Mit einer grandiosen Aussicht in die Berge und perfektem Sommerwetter, wurde bis in die späten Abendstunden grilliert, gefeiert und gelacht.

 

Natürlich haben wir es uns nicht nehmen lassen, auch an diesem gemütlichen Anlass einen kleinen Wettkampf durchzuführen, um für die Vereinsmeisterschaft Punkte zu gewinnen! Kraft, Ausdauer und Geschicklichkeit waren dieses Jahr eher zweitrangig - vielmehr waren geschickte Hände und ein Verständnis in der Aviatik von Nutzen.

Mit selbst gebastelten Papierflieger galt es in drei Durchgängen eine möglichst weite Flugstrecke zurückzulegen. Bei Vollmond und etwas Rückenwind, schossen die Papierflieger über die Wiese und zeigten schnell, welche Modelle „Outdoortauglich“ sind. Mit 54m in drei Durchgängen holte sich Markus Schwegler mit beinahe 10m Vorsprung den Sieg. Herzliche Gratulation!

 

Mit Bier und Wein, wurde noch bis in die Nacht hinein auf das gemeisterte Turnfest und die vielen intensiven Trainings angestossen. Ein durch und durch gelungener Anlass!

 

Herzlichen Dank dem OK: Jan & Alex.



Generalreinigung Turnhalle Ballwil, 03. Juli 2017

 

Training mal anders. Am Montag wurde geputzt, gesaugt, geschraubt, entfettet und geschmiert!

 

Woche für Woche stellen die Geräteturner ihre Geräte auf um daran ihre Übungen zu turnen. 

Selten macht man sich Gedanken darüber in welchem Zustand die Geräte überhaupt sind. Aus diesem Grund reserviert sich die Geräteriege jeweils vor den Sommerferien ein Training um an den Geräten den nötigen Service zu machen sowie allfällige Mängel zu notieren.

 

Alle Räder sowie Gelenke werden jeweils soweit möglich demontiert, gereinigt und gefettet. Durch gemeinsames Anpacken schritt man schnell voran, sodass am es am Schluss sogar noch für einen Schlummerbecher reichte. 

 

Herzlichen Dank an alle welche sich dafür Zeit genommen haben!